Rossini, Petite messe solennelle

Die Petite Messe solennelle, die “ kleine feierliche Messe“, ist eine Messvertonung von Gioachino Rossini, entstanden als sein „Alterswerk“ im Jahre 1863. Sie gilt als eine der schönsten und abwechslungsreichsten Vertonungen des lateinischen Kirchentextes. Der Titel ist eine humorvolle Untertreibung Rossinis, der eigentlich als Opernkomponist bekannt ist und nur zwei bedeutende kirchenmusikalische Werke geschaffen hat. Klein ist sie keineswegs mit ihren sieben Teilen und einer Aufführungsdauer von weit mehr als einer Stunde. Klein ist allenfalls die ungewöhnliche Besetzung mit Singstimmen, Klavier und Harmonium, welches in dieser Aufführung durch ein Akkordeon ersetzt wird. Die Nähe zur Barockmusik und der Einfluss der Oper sind erkennbar durch Anteile ernster und heiterer Opernmusik sowie auch berührender Feierlichkeit, womit sie ihrem Namen letztlich wieder Ehre macht. 

Ausführende: Konzertchor Aplerbeck Jessica Jones, Sopran Viola Haumann, Alt Daniel Kasel, Tenor Gerrit Miehlke, Bass Damian Ostwald, Klavier Maik Hester, Akkordeon Gesamtleitung: Norbert Staschik 

Eintritt: VVK 13€ AK 15€/erm. 5€

Vorverkauf: Gemeindebüros der Georgs-Kirchengemeinde, Reinoldiforum, DORTMUNDticket oder Online+Gebühr über unseren Webshop