Aplerbecker Orgelherbst vom 10.10. - 1.11.2020

Vom 10.10. bis 1.11.2020
wird die strahlende Vielfalt der Orgelklänge für viele Überraschungen im Stadtbezirk Aplerbeck sorgen, wenn auf Instrumenten nicht nur Musik aus verschiedenen Epochen und unterschiedlichen Stilrichtungen erklingt. 

In Verbindung mit anderen Instrumenten, dem Konzertchor Aplerbeck, einem Vorleser und der Mitwirkung von bekannten Organisten und Organistinnen wird mit 10 Veranstaltungen an 4 verschiedenen Orgeln ein bunter Bogen mit einem Musik-Café, Vorträgen, einer Ausstellung und einem Orgeltheater nicht nur für Kinder gespannt.

Im Mittelpunkt dieser Reihe vom 10.10. bis zum 1.11. steht dabei die am 31.10.1870 in der Großen Kirche Aplerbeck eingeweihte Schulze-Orgel. Eine 150 Jahre alte Orgel ist im Ruhrgebiet nicht häufig. Dabei wird mit dem Eröffnungskonzert durch Graham Barber, Organist an der Schulze-Orgel in Dortmunds Partnerstadt Leeds, das 50jährige Bestehen der Partnerschaft bekräftigt. Mitwirkende sind zudem auch die beiden Organisten der kath. und der ev. Stadtkirche Simon Daubhäußer und Christian Drengk und in einer Veranstaltung, die Orgel und Wort verbindet, Klaus Stehling und Paul Gerhard Stamm beteiligt. Weitere Mitwirkende sind Manfred Grob, der an der Klais-Orgel in Dortmund-Sölde spielt, die in diesem Jahr ihr 10jähriges Jubiläum feiert, Dietmar Korthals, Bettina Knorrek, Jutta Timpe, Norbert Staschik, das 13jährige Orgeltalent Joseph Chang, Vera Fischer, Sopranisten im Chor der Oper Dortmund, gemeinsam mit dem Pianisten Aymeric Catalano, und Daniel Hufnagl, Solotrompeter der Dortmunder Philharmoniker, der auch am Theater Dortmund tätig ist.
Die Schirmherrschaft zu der Veranstaltungsreihe hat Jörg Stüdemann, Stadtdirektor und Dezernent für Finanzen, Liegenschaften und Kultur übernommen.
Nachhaltig soll das kleine Orgelfestival in zweifacher Hinsicht wirken. Zum einen werden die im Stadtbezirk vorhandenen Orgeln in der Festschrift zur Veranstaltung dokumentiert, in einer Ausstellung in der Großen Kirche präsentiert und mit einer Informationsveranstaltung vorstellt. Damit wird ein Beitrag dazu geleistet, dass dieser Teil der über 200 in Dortmund bestehenden Pfeifenorgeln an einer Stelle mal erfasst wird. Dieser Teil des Festivals konnte vor allem durch die Förderung der Sparkasse Dortmund realisiert werden. Andererseits kommt eine langfristige Wirksamkeit der Veranstaltungsreihe dadurch zustande, das der Erlös dem Projekt „Jeder Tropfen zählt“ zugute kommt. Dieses seit 2008 bestehende Projekt wird von der „Weltgruppe Aplerbeck“, einer Initiative der Georgsgemeinde, gemeinsam mit dem Informationszentrum 3. Welt, der Stadt Dortmund und dem Land NRW unterstützt. Es fördert im Bezirk Bondo/Kenya den Zugang zu sauberem Trinkwasser durch die Beschaffung von Regenwassertanks. Für dieses Anliegen engagieren sich alle Mitwirkenden. Alle Besuchenden sind gebeten, mit einer Spende dieses Projekt ebenfalls zu unterstützen. Ansonsten ist Eintritt zu allen Veranstaltungen und der Ausstellung frei.
Mit dem Orgelfestival besteht in den großen Veranstaltungsräumen von Kirchen die Möglichkeit, dass viele Menschen, auch unter Einhaltung der Hygieneanforderungen, wieder gemeinsame musikalische Erlebnisse teilen, neue Entdeckungen machen und sich in der Vergewisserung über gemeinsame Grunderfahrungen auch wieder gemeinschaftlich verbunden zu fühlen.
Alle Interessierten sind, da die Anzahl der vorhandenen Plätze beschränkt ist, gebeten, sich zu dem Besuch der Veranstaltungen anzumelden. Dies kann über das Anmeldeformular erfolgen, das auf der Internetseite bei der jeweiligen Veranstaltung aufgerufen werden kann oder zu den üblichen Öffnungszeiten telefonisch bei den Gemeindebüros.
Ausführliche Informationen sind auf der Internetseite der Veranstaltungsreihe zu finden: www.aplerbecker-orgelherbst.de

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei!
Veranstaltungsübersicht