Chöre im Lockdown - aCHORd

Seit einem Jahr dürfen unsere Gemeindechöre wie alle Chöre nicht mehr wie gewohnt proben. Im Juni gab es zwar im Zuge der Lockerung Möglichkeiten, sich draußen zu treffen oder in den Gemeinderäumen mit einem Abstand von 3 Metern zu proben, doch die gestiegenen Corona-Zahlen machten gemeinsame Proben dann ab November wieder unmöglich. Die Weihnachtsgottesdienste sollten durch den „lockdown light“ ermöglicht werden. So begannen die Chor-Planungen für Weihnachten. Viele engagierte SängerInnen erklärten sich bereit, auch in Kleingruppen die geplanten Gottesdienste zu verschönern.  Doch auch dieser Plan konnte ja leider nicht erfüllt werden.

Im Oktober konnte der Gospelchor aCHORd noch ein Chorwochenende in Sölde durchführen. Eigentlich war geplant, nach Gemen zu fahren. Aber selbst dieses unter Corona-Bedingungen durchgeführte Wochenende zeigte, wie gut das gemeinsame Singen und die Begegnung tun. 

Es wurde weniger gesungen, dafür haben wir Jenny von der Sölder „Dancestation“ eingeladen, die uns mit viel Engagement und Freude eine Chor-Choreografie zu „Mamma Mia“ und „With a little Help“ beibrachte.

Beim Open-Air-Gottesdienst zum Erntedankfest in Sölde sangen aCHORd und die aCHORd-Kids sogar gemeinsam, und es wurde ein etwas windiger Gottesdienst unter bedeckten Himmel.

Auch der ök.Kirchenchor traf sich zu Probestunden, und man versuchte sogar das Singen mit Alltagsmaske. Die Freude an leichten Liedern und Chorälen war groß, und es gab auch einige Gottesdienste, an denen sich die SängerInnen beteiligten.

Seit einiger Zeit versuchen sich die verschiedenen Gruppen regelmäßig per Internet zu treffen. Dabei wird viel ausgetestet. Gemeinsames Singen geht nicht, aber man kann der Chorleiterin zuhören, und wenn man das Mikro ausgeschaltet hat, zuhause mitsingen. Oder man kommt ein Übungs-Tape für die jeweilige Stimmlage. Hauptsache, die Stimmen rosten nicht ein!

Bei den Kindern ist es etwas schwieriger, den Kontakt zu halten. Sie müssen schon für die Schule viele Stunden am PC verbringen. Da möchte man den Kindern nicht noch in der Freizeit zumuten, sich vor den PC zu setzen. Das ist traurig, weil die Kinder die Zukunft unserer Gemeinde und der Chöre sind!

Deshalb möchte ich für interessierte Eltern mit Kindern  von 5-7 Jahren anbieten, ein Zoom-Meeting zu starten. Für etwa eine halbe Stunde werden Stimmspiele, Kinderlieder und rhythmische Spiele unter meiner Anleitung  ausprobiert. Das möchte ich montags um 15.00 Uhr anbieten. Interessierte können sich bei mir melden und bekommen einen zoom-link für die Beteiligung.

Für die Erwachsenen biete ich ein Liedersingen mit alten und neuen Liedern an. Das läuft donnerstags um 18.30 Uhr. Interessierte dürfen sich gerne bei mir melden!

Bettina Knorrek Tel:: 9785612 oder b.knorrek@georgsgemeinde.de