Treffpunkt:
Sölder Straße 84, 44289 DO-Sölde 
Gemeindecafé
3. Donnerstag im Monat

  Mehr Informationen:
Bernd Ruhnau
 0231.402356
  weltladensoelde(at)georgsgemeinde.de

Die nächsten Termine:

Treffen Eine-Welt-Kreis
    24. Februar 2022, 19.30 Uhr

 


Wir sind
eine Gruppe von ca. 10 evangelischen und katholischen Christen aus Sölde und Sölderholz. Der Eine-Welt-Kreis feierte im Jahre 2009 sein 20-jähriges Bestehen. 

Wir wollen
durch den Verkauf von fair gehandelten Waren die Lebenssituation der Menschen in den armen Ländern der Erde verbessern helfen und zu einer gerechten Verteilung der Güter beitragen. Dazu betreiben wir den Eine-Welt-Laden und gestalten selber, bzw. beteiligen uns an vielfältigen anderen Aktionen. Aus dem Erlös des Eine-Welt-Ladens erwerben wir Aktien der EDCS (jetzt Oikokredit-Bank), die Geld zu fairen Konditionen weiter verleiht.


Öffnungszeiten des
Eine-Welt-Ladens:

 jeden Mittwoch von 10-12 Uhr
 jeden Samstag von 10-12 Uhr

Sie können gerne Waren unter der Telefon-Nr. 0231/13069162 bestellen und wir bringen Ihnen die Ware nach Hause.

Wir bieten Produkte aus fairem Handel: Kaffee, Tee, Honig, Wein, Süßigkeiten und Papierwaren.

Unser komplettes Angebot


Preiserhöhung beim Kaffee

Zum 1.2.2022 werden wir für einige Produkte unsere Preise anpassen müssen. Dies trifft im Besonderen auf alle unsere Kaffeeprodukte zu. Die Gepa, von der wir unseren Kaffee beziehen, schreibt dazu:

Eine Preiserhöhung für einige ausgewählte Produkte ist leider unumgänglich geworden. Nur so sehen wir uns in der Lage, unseren langjährigen Handelspartnern im Globalen Süden, die unsere Unterstützung dringend benötigen, faire Preise zu zahlen. Deswegen werden für Kaffee, Zucker, einige süße Snacks und einige Schokoladen die Preise erhöht.

Gründe für die Preiserhöhungen:

  • Seefracht-Kapazitäten sind knapp und auf einem hohen Preisniveau
  • Massiver Preisanstieg für viele Rohwaren und höhere Lebenshaltungskosten in den jeweiligen Ländern, führen vor Ort zu deutlich gestiegenen Einkaufspreisen für unsere Handelspartner
  • Erhöhung der Einkaufspreise für Kaffee
  • Erhöhung der Verpackungskosten und Transportkosten

Preiserhöhung Kaffee

Der Preis für Rohkaffee (Arabica) ist seit Jahresbeginn um durchschnittlich 35% gestiegen. Auch unsere Verarbeitungskosten, im Wesentlichen bedingt durch höhere Energie- und Personalkosten, sind um durchschnittlich 18% gestiegen.

Verpackungs- und Transportkosten:

Begrenzte Verfügbarkeiten verschiedener Rohstoffe lassen die Preise für Verpackungsmaterialien (Kartonage, Etiketten, Folie) um 30% bis teilweise 100% ansteigen. Hinzu kommt eine 5% bis 10%ige Steigerung der Transportkosten. 

All diese Faktoren machen für uns eine Preiserhöhung zwischen ca. 0,50 – 1,00 € (abhängig vom einzelnen Produkt) je 500g Kaffee unumgänglich.

Preiserhöhung Food Sortiment (Zucker, einzelne süße Snacks, z.T. Schokoladen)

Die Preise für unsere hochwertigen Zucker (Mascobado, Faires Pfund) sowie Preda Mangos müssen wir zwischen 12% und 24% erhöhen. Bedingt ist dies durch notwendig gewordene höhere Abgabepreise unserer Partner auf den Philippinen, aber vor allen auch durch stark gestiegene Transportkosten aus Asien.

aus Gepa-Newsletter Dezember 2021